Woher kommen die Eier?

Video-Sandbild: Bodenhaltungsstall

Die Deutschen haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 235 Eier verzehrt. Woher aber kommen all die Hühnereier, die wir uns schmecken lassen? Fast drei Viertel der Eier in Nordrhein-Westfalen werden von Legehennen in der Bodenhaltung gelegt.…

weiterlesen

Gefärbte Eier zu Weihnachten?

Fotos: bunte Eier in der Färberei

Vielleicht habt ihr es noch nicht bemerkt, aber gefärbte Eier sind schon seit Jahren nicht mehr nur zu Ostern erhältlich. Im Handel sind bunte Eier mittlerweile ganzjährig zu finden. Jetzt in der Adventszeit werden sie…

weiterlesen

Wirklich frisch?

Ihr habt bestimmt schon mit der Weihnachtsbäckerei begonnen. Eier stehen fast immer mit auf der Zutatenliste. Am besten verbackt ihr ganz frische Eier aus der Region, z. B. von mein-ei.nrw. Das Mindesthaltbarkeitsdatum wird auf jeder…

weiterlesen

braun oder weiß?

Videostandbild

In den Regalen der Supermärkte findet ihr meistens braune und weiße Eier. Die Menschen in Europa haben jedoch eine eindeutige Vorliebe für Hühnereier mit brauner Schale. Braune Eier kommen von braun gefiederten Legehennen, weiße Eier…

weiterlesen

Eier brauchen Futter

Eine Legehenne nimmt am Tag bis zu 160 Gramm Futter auf, um ein Ei zu legen. Das klingt zunächst nicht nach sehr viel. Aber in allen Legehennenställen der mein-ei.nrw-Mitglieder kommt über das Jahr ein großer…

weiterlesen

Die paar Kartons

Standbild Video

Eierkartons sind ein Massenprodukt. Das könnt ihr aus der Zahl der verbrauchten Eier schnell ableiten: Im vergangenen Jahr hat jede/r Deutsche durchschnittlich 235 Eier gegessen. Das macht über 23 Zehner- oder fast vierzig Sechser-Eierverpackungen pro…

weiterlesen